Dogs out

Oktober 22, 2017
0 Comments

Ein Hundeshooting ist von Natur aus eine riesen Herausforderung für wohl jeden Fotografen. Tierfotografie im Allgemeinen. In diesem speziellen Fall durfte ich mit Pico und Bommel shooten. Die beiden waren trotz Begleitung ihrer Frauchen unglaublich aufgeregt und wie man sehen kann, sind es zwei kleine Energieriesen. Um sie für wenigstens ein paar Millisekunden zu bändigen, mussten einige Tricks her. Lieblingskuscheltier in den Koffer, oder ein kleinen Snack zur Aufmunterung halfen da sehr. Ich bin gerne auf Augenhöhe mit den Tieren, also lag ich  meistens flach auf dem Boden und übte mich in Geduld, was angesichts dieser unglaublich süßer Racker ein Vergnügen war. Letztlich haben wir ein paar tolle Fotos von tollenden Hunden hinbekommen. Wer am Ende am erschöpfsten war, konnte man nicht genau sagen, die Frauchen, die Hunde oder der Fotograf. War aber auch unerheblich, denn für den der Spaß, den wir hatten, hat sich alle Mühe und Geduld ausgezahlt. Hundefotografie ist immer spannend, immer lustig, fast immer spontan. Das macht solche Aufträge enorm abwechslungsreich, garniert mit einer spannenden, fotografischen Herausforderung. Und wenn die Halter tolle Erinnerungsstücke von ihren Liebsten in den Händen halten können, macht mich das auch glücklich. Wenn Interesse an einem Shooting besteht, einfach melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating*