Presse // ZETT.

Dezember 22, 2020
0 Comments

Gestatten, das ist Alexandre Goebel. Der 44-jährige Freiburger arbeitet seit gut drei Jahren hauptberuflich als Fotograf, war davor Grafikdesigner. Goebel nennt seine Fotografie „Alles. Außer grau. Exklusive Fotos aus Freiburg und der Region.“ Das ist selbsterklärend und beschreibt den Duktus seiner Fotografie, die mal in HDR-Technik, mal als Vollmond-Montage in Erscheinung tritt. Die Bilder knistern förmlich: „Die Kamera und ich sind wie ein romantisches Liebespaar“, meint Goebel.
Das erklärt auch den immensen Wow-Effekt seiner Fotografien, die Blickfänge sind und Kompositionen voll großer Liebe zu kleinen Details. “Ich möchte Bauchkribbeln verursachen, zum Verweilen einladen oder zum Nachdenken anstiften“, sagt Alexandre Goebel. Er betrachtet seine
Arbeit als gelungen, „wenn meine Bilder Freude bereiten, in andere Welten entführen, das Herz ansprechen oder zum Träumen verleiten“. Das Herz von ZETT. bekennt: Getroffen! (Zett. Das Kulturmagazin für Freiburg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating*